Caryophyllales > Caryophyllaceae > Dianthus carthusianorum
Home
   

Karthäuser-Nelke


(Dianthus carthusianorum)

Standort
Steinnelke. Die Kronblätter sindkräftig purpurn, im Zentrum heller, oft mit dunkleren Strichen, fein behaart. Die Kelchblätter besitzen eine grannenförmige Spitze. Gefährdet durch Verlust des Lebensraumes. Wächst auf Magerrasen und Halbtrockenrasen. Der Name wurde von Linné eingeführt und leitet sich von griech. diòs ánthos ab = Blume des Zeus (Gottes). Das Epitheton carthusianorum stammt wahrscheinlich von der Eremitage Grand Chartreuse (Kloster des Kartäuser-Ordens).
 
Blüte von der Seite
16.05.2020 Traundamm, Pucking
 
Horst
 
 
Horst
02.06.2020 Hasenufer, Pucking
 
gesamt
 
 
Blüte nah
 
 
Blütenstand von der Seite
 
 
Grundeblätter
01.08.2005 Traunau, Marchtrenk.
 
Seite 2: Bilder aus Landshaag
Seite 3: Bilder aus Unterbergern