Fabales > Fabaceae > Coronilla emerus

Home

Strauchige Kronwicke

(Coronilla emerus)
(= Hippocrepis emerus)

 
 Coronilla emerus
Gebüsche, Waldränder. Aufnahme: Veli Losinj, April 2000. Der Gattungsname „Coronilla“ bedeutet „Krönchen“.
8 Einzelblüten bilden doldig angeordnet ein gelbes Krönchen. Das Artname „emerus“ leitet sich vom griechischen
„hemeros“ ab und bedeutet „gezähmt“ oder „kultiviert“, da diese Kronwickenart nicht giftig ist. Neuerdings zählt der bis 250 cm hohe Strauch zur Gattung Hippocrepis (Hufeisenklee). Hippos = Pferd, crepis = Schuh, also Pferdeschuh. Die Gliederhülsen (Früchte) des Hufeisenklees erinnern tatsächlich an Hufeisen.
Dieser Gattungsname geht auf Linné zurück. Von den Griechen und Römern wurden die Pferde aber nicht beschlagen, sondern „beschuht“. Die Strauchige Kronwicke ist in Istrien häufig, bei uns in Oberösterreich kommt sie nur in Gunstlagen wie im Donautal vor.
 
 Coronilla emerus
Aufnahme: Bucht Valovine, 3. Mai 2005. Die gesamte Küste entlang steht die Kronwicke zu dieser Jahreszeit in Blüte.
 
Coronilla emerus
weiter zu Bildern der Strauchigen Kronwicke aus Oberösterreich