Aufnahmeorte > Österreich > Oberösterreich > Offensee

Home

Vom Offensee zum Moosbründl

Offensee
Die auffälligste Pflanze auf die man am Südufer Mitte August trifft, ist der Teufelsabbiss. Selbstverständlich findet man Mädesüß, Behaartes Weidenröschen und Dotterblumen.
 
Waldweg
Am Weg durch den Wald begegnet man: Rotbuche, Bergahorn, Esche, Gemeiner Schneeball, Berberitze, Seidelbast, Große Klette, Mauerlattich, Hasenlattich, Großes Springkraut, Pestwurz, Rossminze, Klebriger Salbei, Schwalbenwurzenzian, Kohldistel, Großes Hexenkraut, Wasserdost, Witwenblume, Große Bibernelle, Flockenblume, Große Sterndolde, Lavendel-Weide, Huflattich, Kleinblütiges Springkraut, Sand-Schaumkresse (auf den kleinen Erdwällen neben dem Forstweg), Hainsalat, Wald-Erdbeere, Schneerose.
 
Kahlschlag
Bei einem unschönen Kahlschlag steht das Fuchs-Greiskraut und das Hain-Greiskraut, stellenweise wuchern die Moos-Nabelmiere und das Pfenningkraut. Der Weg führt weiter zum Rinnerkogelsteig. Hier am schattigen und feuchten Weg stehen Wald-Engelwurz und viel von der Ausdauernden Mondviole. Beim Anstieg durch den Wald kommt die Hirschzunge dazu.
 
Felswand
An einer Felswand rieselt Wasser herunter. Hier gedeihen das Zweiblüten-Veilchen und das Alpen-Fettkraut.
 
Bründl
 
 
Offensee
 
 
Offensee
Blick vom Moosbründl auf den Offensee.
18.08.2008